Verschönerungsverein Aschersleben e.V.
Verschönerungsverein Aschersleben e.V.

Westdorfer Warte (Hexenturm)

Der Herbst ist der Frühling des Winters.

Henri de Toulouse-Lautrec

 

Etwa 15 Vereinsmitglieder, tatkräftig von Mitarbeitern des Bauwirtschafthofes unterstützt, versammelten sich am 10. November am Hexenturm. Damit sich im Frühjahr jedermann an Krokussen und Narzissen erfreuen kann, wurden 3.000 Blumenzwiebeln in den Boden gebracht.

Viele Einwohner erinnern sich, dass der Hextenturm mit seiner Wiese zu Ostern ein beliebtes Ausflugsziel war. Deshalb ist vorgesehen, im kommenden Jahr die Tradition des Ostereierkullerns wiederzubelebt.

Mit der Pflanzaktion am Hexenturm fand das mithilfe von Leadermitteln geförderte Projekt des Verschönerungsvereins seinen Abschluss.

 

 

Feierliche Übergabe der Westdorfer Warte am 16. Juni 2018

 

 

Nach dem erfolgreichen Abschluss des ersten Projektes „Gartengestalterische Erneuerung der ehemaligen Bestehornhöhe (Goetheblick) am Bestehornstein“ hat der Verschönerungsverein Aschersleben das zweite Teilprojekt von insgesamt drei Vorhaben umgesetzt.  Mit dem zweiten Teilprojekt verfolgt der Verein das Ziel, der Aufwertung des ehemaligen Burgberges in Aschersleben durch landschaftspflegerische Maßnahmen an der Westdorfer Warte.

 

Die Westdorfer Warte (Pulverturm) entstand im Rahmen der Errichtung der Stadtbefestigungsanlagen von Aschersleben. 1898 erfolgte der Umbau der Westdorfer Warte zum Aussichtsturm. 1005/06 hat der ehemalige Verschönerungsverein erste Pflanzungen an der Westdorfer Warte und in den Folgejahren (1907-1910) das Anlegen von Grünanlagen vorgenommen. Die Warte liegt direkt am Hauptweg und bildet mit dem Gedächtnisstein mit Ruhebank (1912) für den Mitbegründer und langjährigen Vorsitzenden des ehemaligen Verschönerungsvereins Karl König einen interessanten Blick in die Parkanlagen.

 

Durch dieses Projekt soll der ursprüngliche Charakter des Standortes der Westdorfer Warte wieder hergestellt werden, um damit die Attraktivität als touristisches Ziel zu steigern. Einwohnern und Besuchern sollen historische Wegebeziehungen sowie Sichtachsen zum Harz wieder erlebbar gemacht werden. Unter Einbeziehung von Garten- und Landschaftsplanern wurden nicht nur landschaftspflegerische Maßnahmen umgesetzt, sondern auch die die Westdorfer Warte umlaufende Ruhebank wurde erneuert sowie eine Infotafel zur Historie der Warte aufgestellt. Die Mitteldeutsche Zeitung hat auch ihre Leser am 18. Juni 2018  in dem Artikel   "Die Warte ist wieder ein Schmückstück" darübern informiert.

 

Die Realisierung des Projektes war durch die finanzielle Unterstützung der LEADER Aktionsgruppe Aschersleben-Seeland sowie der Salzlandsparkasse möglich.

 

Winterimpressionen 18.03.2018

Aufwertung des ehemaligen Burgberges in Aschersleben

Teilprojekt 2: Gartengestalterische Pflegemaßnahmen an der Westdorfer Warte (Hexenturm)

 

Der Verschönerungsverein möchte sein bürgerschaftliches Engagement auf der Alten Burg fortsetzen. Dazu wurde das im Rahmen von LEADER geförderte Vereinsprojekt "Gartengestalterische Pflegemaßnahmen an der Westdorfer Warte" eingereicht.

Die ersten gartengestalterischen Maßnahmen um die Westdorfer Warte wurden 1905 – 1910 vom ehemaligen Verschönerungsverein begonnen und 1930/31 durch weitere Pflanzungen ergänzt. Diese haben zum größten Teil ihren ursprünglichen Charakter verloren.

Ziel des Teilprojektes ist es, durch Einbeziehung von Landschaftsplanern den ursprünglichen Charakter des Standortes der Westdorfer Warte wieder herzustellen und damit die Attraktivität als touristisches Ziel zu steigern. Einwohnern und Besuchern sollen historische Wegebeziehungen sowie Sichtachsen zum Harz wieder erlebbar gemacht werden.

Ausführliche Informationen enthält der Artikel in der MZ Aschersleben vom 09.02.2018:

 

"Freie Sicht auf den Hexenturm"

 

 

 

Unser neues Projekt

 

 

"Gestaltung des Umfeldes an der Westdorfer Warte"

(Hexenturm)

 

Dazu ist ein Artikel in der Mitteldeutschen Zeitung am 08.08.2017 erschienen:

"Westdorfer Warte, Wildwuchs soll verschwinden"

Hier finden Sie uns

Verschönerungsverein Aschersleben e.V.

Heinrichstr. 71

06449 Aschersleben

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

03473 22 51 140 oder senden Sie uns eine Mail

verschoenerungsverein-aschersleben@web.de

Bankverbindung

Salzlandsparkasse

Konto 303 430 2010

BLZ 800 555 00

IBAN  DE94800555003034302010

BIC    NOLADE21SES

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verschönerungsverein Aschersleben